Der Regenmacher

Verborgene Zusammenhänge



Eine Geschichte aus fernen Zeiten

In einem Dorf hatte es lange nicht geregnet. Alle Gebete und Prozessionen hatten nichts genutzt, der Himmel blieb verschlossen. In der grössten Not, wandte sich das Dorf an den grossen Regenmacher. Er kam und bat um eine Hütte am Dorfrand und um Brot und Wasser für fünf Tage. Dann schickte er die Leute zu ihrer täglichen Arbeit.


Am vierten Tag regnete es. Die Menschen kamen jubelnd von den Feldern und Arbeitsplätzen und zogen vor die Hütte des Regenmachers, um ihn zu feiern und ihn nach dem Geheimnis des Regenmachens zu fragen. Er antwortete ihnen: „Ich kann keinen Regen machen“. „Aber es regnet doch“, sagten die Leute.


Der Regenmacher erklärte ihnen: „Als ich in euer Dorf kam, sah ich die äussere und innere Unordnung. Ich ging in die Hütte und brachte mich selber in Ordnung. Als ich in Ordnung war, kamt auch ihr in Ordnung. Und als ihr in Ordnung ward, kam auch die Natur in Ordnung, und als die Natur in Ordnung war, hat es geregnet."


Zusammenhänge überall

Diese Geschichte sagt in ihrer Einfachheit vielmehr, als viele Weltverbesserungsvorschläge.


In jungen Jahren wollte ich die Welt verbessern und habe manch gute Projekte realisiert. Als ich bemerkte, dass sich trotz meines Engagements die Welt nicht wirklich veränderte, dachte ich, ich könnte versuchen ein paar Menschen in meiner Umgebung zur Veränderung zu bewegen. Als mir auch das nicht wirklich gelang, erinnerte ich mich an die Empfehlung eines Lehrers. "Bringen sie sich selbst in Ordnung!", hatte er mir vor vielen Jahren empfohlen, als ihn fragte, was im Leben wesentlich ist.


Wenn wir mit uns selber Frieden schaffen und in uns selber zufrieden sind, dann verschwindet auch die Gier nach immer mehr und immer grösser. Dann sind wir zufrieden mit dem, was wir wirklich zum Leben brauchen. Und das ist erstaunlich wenig. Und…. es ist erdverträglich.


Die Biospähre ist ein selbstregulierendes System mit dem wir essentiell und existentiell zusammenhängen. Wenn wir Menschen beginnen bei uns selbst etwas zu ändern, kann die Mitwelt sich erholen, heilen und regenerieren.


Fangen wir doch bei uns selber an!

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen